Hessen-Depesche: Jan Nolte (AfD) sieht bei steigender Anzahl von Messerattacken dringenden Handlungsbedarf

Berlin – Die Anzahl der Messerattacken ist in Hessen von 2014 bis 2016 um 20 Prozent gestiegen. Der hessische AfD-Bundestagsabgeordnete Jan Nolte beobachtet diese Entwicklung mit Sorge: „In Deutschland ist seit 2014 ein Anstieg der Gewaltkriminalität zu verzeichnen. Leider fällt dieser in Hessen besonders deutlich aus. Die Landesregierung muss hier in die Pflicht genommen werden, damit die Rechtsstaatlichkeit nicht erodiert.“

Die vom hessischen Innenministerium herausgegebene Statistik zeigt, dass mit 57 Prozent Türken, Afghanen, Syrer und Somalier die größten Tätergruppen bilden.

Dazu sagt Jan Nolte, MdB:

„Der Anstieg ab 2014 korreliert mit der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung. Als AfD-Fraktionsvorsitzender des Kreistags Waldeck-Frankenberg behalte ich mir vor, eine Anfrage über genaue Zahlen für Waldeck-Frankenberg zu stellen und entsprechend rechtsstaatliche Mittel zu forcieren. Handlungsbedarf ist dringend geboten.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.